30
April
2021
|
14:00
Europe/Amsterdam

Kantteilschraube RP-r-LK-X-4,8 x 20

Zur Kantteilbefestigung an Gebäudeecken, Fenster- und Torleibungen und Aussteifungen von Tragschalen

Kantteilanwendung

Die REISSER Kantteilschraube in Bimetall rostfreiem Edelstahl A2 ist ein hochwertiges und zeitsparendes Alternativprodukt zur herkömmlichen Verarbeitung von Kantteilen mit Aluminiumnieten. Sie ist die erste Bohrschraube im Bereich der Kantteilbefestigung, die das aufwendigere Nieten komplett ersetzt. Die REISSER Kantteilschraube garantiert eine einfachere und schnellere Verarbeitung sowie eine hohe Stabilität.

Bei der Kanteilbefestigung mit Nieten ist ein separates Vorbohren notwendig, was den Verarbeitungsprozess deutlich verlängert. Beim Vorbohren der Bleche kann der Bohrer verlaufen. Es kann passieren, dass der Bohrer am Ende des Bohrvorgangs durchsackt, gegen das Kantteil stößt und dies beschädigt. In beiden genannten Fällen ist das Kantteil ruiniert und muss ausgetauscht werden. Ebenfalls besteht die Gefahr von Beulen und Kratzern, durch schlagartiges Brechen des Nietdorns. Der Nietdorn als Abfallprodukt muss häufig im Nachgang eingesammelt und entsorgt werden. Zusätzlich ist zum Setzen der Nieten ein spezielles Nietgerät erforderlich. Deutlich geringere Werte der Nieten, bei Auszugs- und Querkräften, sprechen außerdem auch für die Verwendung von REISSER Kantteilschrauben bei der Befestigung von unterschiedlichsten Abschlussblechen.

RP-r-LK-X-48x20 2

Die Kantteilschraube überzeugt mit einem abgerundeten und filigranen SIT® 20 Linsenkopf, der nicht nur eine schöne Optik an Gebäudekanten erschafft, sondern auch dafür sorgt, dass die empfindliche Dampfsperre im Warmdach nicht beschädigt wird. Dies ist erst durch die spezielle Kopfgeometrie möglich. Die Kantteilschraube gewährleistet durch ihre Unterkopfverzahnung eine hohe Verarbeitungssicherheit indem sie ein Überdrehen bei dünnen Blechen deutlich erschwert. Zudem sorgt sie durch den Rückdrehschutz dafür, dass kein selbstständiges Lösen möglich ist. Die reduzierte Bohrspitze bohrt das Material klein vor und ermöglicht dem Gewinde der Kantteilschraube eine optimale Ausformung des Materials, was zu einer höheren Haltekraft führt. Die Korrosionsbeständigkeit der Kantteilschraube in der Gebäudehülle ist durch einen Salzsprühnebeltest bestätigt.

Die vorhandene bauaufsichtliche Zulassung für Stahl (Z-14.1-4 Anlage 3.367) unterstützt die Vorteile der REISSER Kantteilschraube RP-r-LK-X-4,8x20.

Die Kantteilschraube kann auch magaziniert verarbeitet werden. Für ein optimales taumelfreies Verschrauben sorgt der Spezialantrieb SIT® 20. Dieser liegt jeder Schraubenpackung bereits bei.

Verarbeitungsmöglichkeiten der Kantteilschraube RP-r-LK-X-4,8x20

Einfassung eines Fensters: Fenstereinfassung mit Tropfprofil in der oberen und seitlichen Fensterlaibung. Das Laibungsprofil dient gleichzeitig als Außenecke. Optisch sauber und wetterdicht.

Trapezblechwand mit Attikaprofilen: An diesem Fassadenabschnitt sind Attikaprofile als oberer Abschluss verbaut. In der Fassade selbst sind Außenecken, Tropfprofile, Innenecken und Laibungsprofile verbaut. Optisch abgesetzt zum Rest der Fassade ein visuelles Highlight.

Trapezblech Fassade mit Innenecke und Außenecke: Innenecken und Außenecken decken die aufeinandertreffenden Wände einer Fassade ab. Sie bilden den optisch einwandfreien Abschluss und sorgen gleichzeitig für eine vor Witterung geschützten Fassade.

Wandblech mit Tropfkante: Den unteren Abschluss bei einer Wand aus Trapezblech- oder Sandwichelementen bildet die Tropfkante. Sie leitet das ablaufende Wasser der Fassade vom gründenden Mauerwerk weg. Tropfkanten sollten bei einer Fassade zwingend verbaut werden.

Trapezbleche und Tragschalen im Dachbereich: Ausschnitte, die im Warmdach aus dem Trapezblech ausgeschnitten werden, werden zur Stilisierung mit Stahlblechkantteilen ausgesteift. Eine Trennung zwischen Tragschale und Isolierung wird als Dampfsperre eingebracht und darf durch die Verbindungselemente nicht beschädigt werden.